Elise-Doll-Stiftung

Kinderlachen erfreute ihr Herz und deshalb wollte Elise Doll eben dieses erhalten. So setzte die Namensgeberin der Stiftung die Evangelische Kirchengemeinde Eppingen als Alleinerbin ihres Vermögens ein. Als sie am 11. November 1988 verstarb, sollte dieses als Grundstein für die heutige Stiftung dienen, deren unmittelbarer und ausschließlicher Zweck die finanzielle Förderung der Kindergärten in der Kirchengemeinde Eppingen ist.

Somit unterstützt die Stiftung „Elise Doll“ einen wichtigen Arbeitszweig der Eppinger Kirchengemeinde. Denn schon vor über 160 Jahren begann die Tradition des Kindergartenwesens der Evangelischen Kirchengemeinde Eppingen. Im Jahr 1854 gründeten die Eppinger als eine der ersten Gemeinden in ganz Baden mit der Diakonisse Katharina Betz einen Kindergarten.

Quelle: Eppinger Zeitung

Lange Zeit wurden die Kinder im Raum der Katharinenkapelle (neben der kath. Kirche) betreut. 1956 wurde dann der Kindergarten Kirche gebaut, 1973 der Kindergarten Waldstraße und 1997 übernahm die Evangelische Kirche die Trägerschaft des Kindergartens Hellberg. Aktuell bieten wir somit in drei Einrichtungen bis zu 226 Kindern aus Eppingen einen Betreuungsplatz und sind damit größter und langjähriger Partner der Stadt Eppingen in Kindergartenfragen.

 

Sie möchten unsere Elise Doll Stiftung mit einer Zustiftung oder einer Spende unterstützen? Gerne können Sie in diesem Fall mit Pfarrer Friedhelm Bokelmann Kontakt aufnehmen (Tel. 07262 / 91720).
 
Für Überweisungen nutzen Sie unser Konto bei der
Kreissparkasse Heilbronn
IBAN: DE11 6205 0000 0020 0575 90 (BIC: HEISDE66XXX)
Verwendungszweck: Spende Elise-Doll-Stiftung