Taufe

Wann finden Taufen statt?

Quelle: Ev. Kirchengemeinde Eppingen - Pfr. Bokelmann
In unserer Gemeinde gibt es in der Regel einmal monatlich eine Taufgelegenheit. Taufen finden in sonntags im Gottesdienst10.00 Uhr statt. Bei mehr als drei Taufanfragen feiern wir im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst einen Taufgottesdienst um 11.30 Uhr in unserer Stadtkirche. Zur Vorbereitung auf die Taufe gehört ein Taufgespräch mit dem Pfarrer oder Pfarrerin. Das Taufgespräch mit der Familie des Täuflings und dem Pfarrer findet in einem gemeinsamen Taufseminar statt. (siehe unten).

Die Tauftermine finden Sie unter "Termine" bzw. erfahren Sie bei einem Anruf in unserem Pfarramt.
 
 
In welchem Alter erfolgt die Taufe?
Traditionell werden in unserer evangelischen Kirche die Kinder relativ bald nach ihrer Geburt getauft. Allerdings gibt es keine Vorgabe, bis zu welchem Alter die Taufe vollzogen sein muss. Es gibt für manche Eltern gute Gründe, die Taufe aufzuschieben, bis der Täufling selbst sich bewußt dafür entscheiden kann.
In jedem Fall erfolgt dann eine dem Alter entsprechende Vorbereitung auf die Taufe.

Ein Elternteil gehört einer anderen Kirche an.
Kann unser Kind evangelisch dann getauft werden?
Die Taufe wird zwischen den unterschiedlichen christlichen Kirchen gegenseitig anerkannt. Die Taufe im evangelischen Gottesdienst ist deshalb auch möglich, wenn nur ein Elterteil der evangelischen Kirche angehört. Die Entscheidung, in welcher Kirche Sie Ihr Kind taufen lassen, bleibt Ihnen als Eltern überlassen. Bedenken Sie bitte dabei, daß mit der Taufe auch die Aufnahme in die jeweilige Kirche erfolgt.

Beide Eltern gehören keiner Kirche an?
Wenn ein Kind getauft wird, das noch nicht religionsmündig ist (14 Jahre), versprechen die Eltern und Paten stellvertretend, dafür Sorge zu tragen, dass das Kind im christlichen Glauben erzogen und unterwiesen wird.
In einem solchen Fall ist es ratsam, die Taufe des Kindes aufzuschieben, bis es selbst die Möglichkeit hat, den christlichen Glauben kennenzulernen.
Die Taufe kann dann später erfolgen.

Taufseminar

In unserer Gemeinde werden jährlich ungefähr 40 Kinder getauft. Um die Taufe vorzubereiten besprechen wir mit Ihnen zusammen die Formalitäten und auch die inhaltliche Seite der Taufe. Dies geschieht beim Taufseminar, wozu alle Tauffamilien, die zu einem Tauftermin angemeldet sind, gemeinsam in zwangloser Atmosphäre in unserem Gemeindehaus zusammen kommen.

Taufabend?
Wo gibt´s denn so was? Nicht überall, aber doch immer öfters in den Kirchengemeinden landauf landab. Und es gibt viel, was für eine solches Taufseminar mit Eltern und Paten spricht!
 

Warum?
Weil es nicht um irgendetwas geht, sondern um Ihr Kind. Weil es nicht um irgendetwas geht, sondern um die Taufe. Weil wir uns mehr Zeit für Sie nehmen möchten, als das in einem einzelnen Taufgespräch möglich ist.
Weil Sie die anderen Taufeltern und –paten kennen lernen sollen, die am Tauftag ebenfalls mit Ihnen feiern werden.

Was geschieht im Taufseminar?

Sie – möglichst viele Taufeltern, Paten und auch Großeltern - treffen sich mit dem Pfarrer an einem Abend zwischen 18.00 - 20.00 Uhr im Gemeindehaus. An diesem Abend geht es  um Fragen der Taufe, ihrer Bedeutung, Fragen des Patenamtes und des Zusammenhangs von Glaube, Gemeinde und Taufe.
Auch bereiten wir dort den Taufgottesdienst miteinander vor. Im Vorfeld können Sie sich ein Formular "Anmeldung zur Taufe"


herunterladen und dieses dann ausgefüllt zum Seminar mitbringen.

Termine:
Die aktuellen Termine für die Taufabende finden Sie hier.

Benötigte Unterlagen

Quelle: C. Maier
Wenn Sie Ihr Kind zur Taufe anmelden, erhalten Sie rechtzeitig vor dem Taufgesprächs-Termin eine Einladung für das Taufgespräch bzw. das Taufseminar. Mit diesem Schreiben erinnern wir Sie auch an verschiedene Dinge, die Sie bereits im Vorfeld vor dem Seminartermin abklären, aussuchen bzw. besorgen können:

Taufspruch
Wählen Sie einen Taufspruch für Ihr Kind aus den Beispielen
  oder schauen Sie in der Bibel nach einem geeigneten Spruch für Ihr Kind. Beim Seminar erhalten Sie eine Broschüre, welche ebenfalls Beispiele enthält. Im Internet wird man u.a. auf dieser Seite fündig: https://www.evangelisch.de/taufsprueche
 
 
Taufkerze
Oftmals erklären sich die Paten (oder die Großeltern bzw. andere Verwandte)  dazu bereit, eine Taufkerze für den Täufling zu besorgen bzw. zu gestalten.

Alternativ können Sie eine Taufkerze von der Kirchengemeinde bekommen (Kosten: 10 Euro). Informieren Sie uns noch vor der Taufe, wie Sie sich entschieden haben.

Foto des Täuflings
Im Taufgottesdienst wird ein Foto Ihres Kindes auf der Leinwand in der Kirche gezeigt (mittels Beamer). Bitte schicken Sie uns dazu möglichst digital ein Bild Ihres Kindes (Pfarramt[at]kirche-eppingen[dot]de). Sollten Sie keinen Zugang zum Internet haben, können Sie auch gerne ein entsprechendes Foto zum Taufseminar mitbringen oder im Pfarramt vorbeibringen.

Patenbescheinigung               
Paten, die nicht zu unserer evangelischen Kirchengemeinde in Eppingen (Stadt) gehören, benötigen eine Patenbescheinigung von ihrem Wohnsitzpfarramt. Kümmern Sie sich bitte darum, dass die Bescheinigung frühzeitig genug angefordert wird, damit sie spätestes in der Woche vor der Taufe im Pfarramt Eppingen vorliegt. Die Bescheinigung kann auch vom Wohnsitzpfarramt an uns gefaxt werden (Fax-Nummer: 07262-917222)  

Stammbuch / Geburtsurkunde
Für die Taufe Ihres Kindes benötigen wir eine Geburtsurkunde (Kopie),  die Ihnen vom Standesamt des Geburtsorts ausgehändigt wurde.

Wenn Sie die Taufe ins Stammbuch eintragen lassen möchten, bringen Sie dieses bitte spätestens zur Taufe mit. Den Eintrag nehmen wir nach der Taufe vor. Sie können Ihr Stammbuch ca. eine Woche nach dem Taufdatum wieder im Pfarramt abholen.

 
Ansprechpartner
Anmeldung zur Taufe

Wenn Sie sich für einen Tauftermin entschieden haben, dann können Sie die Anmeldung hier eingeben: Anmeldung zur Taufe
oder Sie melden sich telefonisch beim Pfarramt, Tel. 07262-91720